Du darfst nicht vergessen zu essen!

Schon vor Eeeewigkeiten habe ich ja schon das Potential des kooperativen Kartenspiels Hanabi entdeckt und es hier vorgestellt. Auch auf unserer Silvesterfeier habe ich es jedem aufgedrängt, weil ich es einfach superdupertoll finde. Jetzt hat das auch die SdJ-Jury erkannt und Hanabi zum Spiel des Jahres 2013 gekürt, yeah… äh.

Hanabi-Kartenhand

Leider hab ich beim SdJ-Tippspiel unseres Spieletreffs anders getippt – für Familien mit gemischtaltrigen Spielern finde ich Hanabi nun doch nicht optimal, da hätte ich das ebenfalls nominierte Augustus vorgezogen. Hanabi lebt halt vom richtigen Tippgeben, und ich befürchte, dass Kinder da leicht mal durcheinanderkommen und vielleicht sogar (absichtlich oder unabsichtlich?) schummeln. Das ist vielleicht in anderen Spielen nicht so schlimm, aber falsche Tipps und Unaufmerksamkeit können bei Hanabi ganz schnell zu Frustration und sogar Familienstreitigkeiten (besonders bei älteren und jüngeren Geschwistern) am Wohnzimmertisch führen, befürchte ich.

Versteht mich nicht falsch, trotzdem finde ich das Spiel natürlich immer noch super, es ist eins meiner absoluten Lieblingsspiele – allerdings eher in reinen Erwachsenengruppen. Was sagt ihr denn dazu, falls ihr das Spiel schon kennt? (Zum Beispiel Herr Ö., der bestimmt gerade mitliest!)

Kommentare zu: "Hanabi ist Spiel des Jahres!" (1)

  1. aoe Rotpreis! schrieb:

    Hanabi ist ein super Spiel, und es macht umso mehr Spaß umso mehr die Spieler schon zusammen gespielt haben. So wird beim Tipp-geben auch immer mehr um die Ecke gedacht und teilweise gibt es einem schon fast ein Telepathie-Gefühl.
    Aber ich gebe der Birne recht, es kann bei unterschiedlicher Erfahrung oder Denk-„Stufe“ schon ein bisschen frustrierend sein.
    Zum Glück sind die Zielvorgaben so wohlwollend formuliert, dass man auch bei einem
    gefühlten Versagen, schon ganz ansehnlich da stehen kann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: