Du darfst nicht vergessen zu essen!

Möhrensugo

Ich habe lange kein neues Nudelsoßenrezept gepostet; das liegt daran, dass ich kein gutes neues Rezept hatte. Zwar teste ich gerade eins, das ich jedes mal verbessere, aber das ist noch nicht so weit und muss daher nochwarten.

Heute aber gibt es endlich mal etwas postenswertes: eine asiatisch angehauchte Möhrensoße mit Erdnuss, Kokos und Ingwer. Das Rezept habe ich einer der Kochzeitschriften meiner Schwester gefunden und abfotografiert. Inzwischen habe ich es aber auch online wiedergefunden, bei Essen und Trinken. Natürlich habe ich mal wieder meine Änderungen gemacht, zum Beispiel Limetten ersetzt durch einfachen Zitronensaft. Auch Kokosmilch habe ich ersetzt durch eine Neuentdeckung: Kokoscreme im Block („Creamed Coconut“). Normale Kokosmilch ist ja sehr wasserhaltig und zusätzlich immer in einer Dose, die so bestimmt tausende Kilometer weit transportiert werden muss. Dieser Block Kokoscreme ist dagegen stark konzentriert und fast ohne Flüssigkeit. Man gibt einfach ein Stück ins Gericht und verdünnt dann mit Wasser. Ein netter Bonus ist, dass die blockförmige Creme absolut nichts ausser Kokos enthält, im Gegensatz zur Kokosmilch in der Dose, in der meistens zumindest Emulgator und Verdickungsmittel steckt.

Zutaten

für 4 Portionen

  • 1 große oder 2 mittlere Zwiebeln
  • 500g Karotten
  • 1 Stück Ingwer, ca. 3-5 cm lang
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 Dose geröstete gesalzene Erdnüsse (aus der Snacksektion)
  • 3-4 EL Öl zum Braten
  • 100g Kokoscreme im Block (kleine Pappschachtel) oder 1 Dose Kokosmilch (400ml)
  • 500ml Gemüsebrühe (oder Pulver oder Paste + Wasser)
  • etwas Zitronensaft

Zubereitung

  1. Zwiebel hacken und Ingwer und Knoblauch ebenso kleinschneiden.
  2. Zwiebel im Öl glasig dünsten, in der Zwischenzeit die Karotten in Stücke schneiden.
  3. Karottenstücke, Ingwer und Knoblauch dazugeben und noch ein Stück mitbraten.
  4. Inzwischen die Erdnüsse mit dem Pürierstab in einem hohen Becher oder mit dem Blitzhacker grob hacken. Zur Not geht es auch mit dem Messer.
  5. Die Hälfte der Erdnüsse und die Kokoscreme mit in den Topf geben und mit der Gemüsebrühe auffüllen. Etwa 15 Minuten köcheln lassen, bis die Karotten gar sind.
  6. Die Soße pürieren und nachwürzen, mit Zitronensaft und eventuell etwas Salz. Auf Nudeln servieren und mit den restlichen gemahlenen Erdnüssen bestreuen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: