Du darfst nicht vergessen zu essen!

Grüne Bohnen mit Rührei, dazu Caprese-Salat (Tomatenscheiben mit Mozzarella).

Wir haben am Wochenende die grünen Bohnen in Apfels elterlichem Garten geerntet und brauchten eine Verwendung dafür. Da wir ja erst neulich den türkischen Bohnentopf hatten, wollte ich diesmal was neues ausprobieren und fand bei Chefkoch dieses Hüttenbohnen-Rezept. Natürlich habe ich es etwas optimiert, denn ursprünglich gehören Dosenbohnen hinein und die Semmelbrösel kommen in der Pfanne in das Bohnen-Eier-Gemisch. Das stelle ich mir lätschig vor. Ich habe die Brösel getrennt gelassen und erst beim Servieren draufgestreut, so kann man es auch besser aufwärmen und hat trotzdem noch relativ knusprige Brösel.

Zutaten

für 4 Portionen (als Beilage zu zB Kartoffeln oder Tomatensalat)

  • 600g Bohnen (grüne Schnittbohnen)
  • 6 Ei
  • 6 EL Semmelbrösel
  • 6 EL Butter
  • Salz und Pfeffer
  • etwas Bohnenkraut

Zubereitung

  1. Bohnen waschen und putzen (wenn nötig die Fäden entfernen) und in 2-3 cm lange Stücke schneiden.
  2. Bohnen in der Hälfte der Butter (3EL) in einer Pfanne schön braun anbraten und dann den Deckel drauf und fertiggaren lassen, bis sie zart sind.
  3. Mit Bohnenkraut, Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Jetzt die Eier darüber geben und gut durchrühren, bis die Eier gar, aber noch nicht trocken sind.
  5. Inzwischen die Semmelbrösel in einer Pfanne mit den restlichen 3 EL Butter braun braten, dann mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  6. Eier-Bohnen auf den Teller geben und mit den Bröseln bestreuen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: