Du darfst nicht vergessen zu essen!

Die Kohlrabi für diese Suppe sind vorher in der Pfanne braun geröstet. Wegen der Röststoffe, ist klar.

Zutaten

  • 3 Kohlrabi in grobe Würfel/Stücke geschnitten
  • 3-4 große Kartoffeln, in kleinen Würfeln (1cm)
  • 1 Handvoll Sesam
  • Salz, Essig, Peffer
  • 1-1,5 L Wasser oder Gemüsebrühe (ich habe das Kochwasser vom Blumenkohl vom Vortag genommen, nix verkomme lasse!)
  • 2 Zehen Knoblauch
  • Olivenöl zum Braten des Kohlrabi
  • optional: Käse (zB 75g Gouda, ich habe 2 Scheiben genommem)

Zubereitung

  1. Kohlrabi mit Olivenöl braun anbraten und herausnehmen. Herdplattenrestwärme nutzen und Sesam und Knoblauch in der noch heißen Pfanne etwas anzurösten.
  2. Kartoffeln und gebratene Kohlrabistücke im Wasser (oder der Brühe) garen, ca. 20 Minuten wird das wohl dauern.
  3. Nach 10 Minuten Knoblauch und Sesam dazugeben.
  4. Wenn alle Gemüse gar sind, mit dem Pürierstab alles fein pürieren und mit Salz, Pfeffer, eventuell Essig (Balsamico) nachwürzen und wenn man mag, noch Käse drin schmelzen lassen. Ich habe von den gebratenen Kohlrabistücken noch ein paar aus dem Topf genommen, um sie dann später als Deko auf den Suppenteller zu drapieren.
  5. Als Garnitur schmeckt Petersilie gut zu Kohlrabi, sagt meine „Flavor Bible“ (aus der ich auch den Tipp mit Kohlrabi und Sesam habe; der hat mich überzeugt, weil ich schon wusste, wie gut Sesam in der Panade der Kohlrabifritten passte).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: