Du darfst nicht vergessen zu essen!

mit Mangold, Radieschenblättern, Blumenkohlblättern

Sieht gut aus, gell? Ist aber keine Spinatpizza, sondern mit den Blättern von Balkonmangold, Balkonradieschen und Blumenkohl gemacht. So eine ähnliche habe ich ja kürzlich schonmal gepostet, damals nur mit Blumenkohlblättern. Drunter ist eine bescheidene Pizza Margerita von Ja! und obendrauf frisch geerntetes Basilikum, das wir am Samstag geschenkt bekommen haben; die Besitzer der Basilikumpflanze fahren in Urlaub und können sie nicht mehr giessen, da musste sie wohl notgeschlachtet werden. Danke nochmal, demnächst kommt auch noch ein zweites Projekt, für das der Rest vom Basilikum verwendet wurde.

Zutaten

für 2-3 Portionen

  • 2 Pizza Margerita, tiefgefroren
  • eine ordentliche Portion Blätter vom grünen Gemüse (ich hatte Mangoldblätter, Radieschenblätter und Blumenkohlblätter, davon nur das Grüne ohne Rippen) – es war schon eine kleine Pfanne voll bis zum Rand
  • 1 Handvoll Basilikumblätter
  • 1 Zehe Knoblauch, gehackt oder zerdrückt (oder mehr, wenn man mag)
  • Olivenöl
  • Salz, Zucker, Balsamicoessig

Zubereitung

  1. Blätter in Streifen schneiden und in der Pfanne mit Olivenöl leicht anbraten. Ich hab die Pfanne erstmal so voll gemacht, bis der Boden bedeckt war und dann, wenn die Blätter anfingen zusammenzufallen, mehr dazugepackt, bis alle bequem hineinpassten.
  2. Dann Knoblauch dazugeben, gut durchrühren und Deckel drauf; so nochmal 5-10 Minuten fertiggaren und dann mit Salz, Zucker, Balsamico abschmecken. In der Zwischenzeit die Pizza nach Packungsanweisung backen, aber 2 Minuten von der Backzeit weglassen; wenn die Blätter drauf sind, kommt sie nochmal rein.
  3. Jetzt das gegarte Blatt-Grünzeug (noch nicht das Basilikum) auf den Pizzen verteilen und sie nochmal 2 Minuten im Backofen fertigbacken.
  4. Zuletzt in Streifen geschnittene Basilikumblätter drauf verteilen und servieren, zum Beispiel mit einer leckeren Zitronenlimonade wie wir.

 

Kommentare zu: "Resterampe: Grüne Pizza mit Basilikum" (1)

  1. […] Auch diese aufgemotzten Tiefkühlpizzen (mit Blättern von Blumenkohl oder Kohlrabi) mit verschiedenen (mit Basilikum)  leckeren (Hawaii mit Ananas) Zusatzbelägen (mit Kürbis oder Brokkoli) essen wir sehr […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: