Du darfst nicht vergessen zu essen!

Nudeln mit Grünzeug kennt man ja vielleicht mit Spinat, aber ich habe es mal mit Kohlrabiblättern gemacht. Schmeckt ziemlich gut, irgendwie erdig wie rote Bete. Die Blätter an meinen Kohlrabi waren allerdings schon recht groß und brauchten deshalb ziemlich lange, um zu garen. Ansonsten ist noch Knoblauch dran, wie bei Spinatnudeln auch.

Zutaten

  • Blätter von 3 bis 4 Kohlrabi
  • 1 Zehe Knoblauch
  • Olivenöl
  • Gewürze: Salz, Zucker, Pfeffer, etwas Balsamicoessig
  • 500g ungekochte Spaghetti

Zubereitung

  1. Kohlrabiblätter in Streifen schneiden und in Olivenöl andünsten.
  2. Jetzt Knoblauch dazu pressen (oder kleinhacken und dazugeben), Salz und Zucker dazu und bei geschlossenem Deckel bei niedriger Hitze weiterdünsten, bis die Blätter relativ zart sind. Das dauerte bei mir recht lang, vielleicht 20 bis 30 Minuten, aber meine Kohlrabiblätter waren recht zäh, weil schon groß. Währenddessen die Spaghetti kochen.
  3. Zuletzt mit Balsamico und Pfeffer abschmecken und mit den Nudeln mischen. Wer mag reibt Käse drüber.

Neulich war übrigens meine erste Erdbeere rot. Das nächste mal warte ich aber ein paar Tage nach dem ersten Rotwerden, denn die war zwar rot, aber wohl noch nicht richtig reif und ziemlich säuerlich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: